Amputation vermeiden

Lange galt für Patienten mit diabetischem Fußsyndrom eine Amputation in vielen Fällen als unverzichtbar. Viele dieser Eingriffe sind verzichtbar. Nicht umsonst haben wir die Oppenheimer Erklärung unterschrieben. Seit Jahren machen wir uns dafür stark, die Extremitäten von Diabetikern zu erhalten.

Es geht auch ohne Amputationen. Mit treffsicherer Diagnostik und wirksamen Therapien.

Wir setzen uns dafür ein, die Amputationsrate zu senken. Das heißt: Wir klären Sie auf, damit Sie vorbeugen können. Und wir raten Ihnen nur zur zu diesem einschneidenden Eingriff, wenn Ihr Krankheitsbild jeden anderen Weg verschließt. Wir prüfen jeden Einzelfall sorgfältig und beraten uns mit angesehenen und erfahrenen Kollegen.

Unser Bekenntnis: Wir vermeiden nach Kräften Amputationen.

Die Oppenheimer Erklärung

Die Arbeitsgemeinschaft Diabetischer Fuß der Deutschen Diabetes Gesellschaft hat in Oppenheim am Rhein eine Erklärung verfasst. Ihr Ziel: Die Zahl der Amputationen bei Menschen, die an Diabetes leiden, erheblich zu reduzieren. Tatsache ist, dass Diabetiker fünfzehn Mal häufiger amputiert werden als Nichtdiabetiker.

Wir haben die Oppenheimer Erklärung unterzeichnet und bekennen uns zu deren Kriterien.
Weil es uns wichtig ist, die Extremitäten unserer Diabetes Patienten zu schützen.