Dr. med. Sonja Bode

Dr. med. Sonja Bode
"Ich liebe meinen Beruf, weil ich mit Herz und Verstand Menschen helfen kann" Dr. med. Sonja Bode, Diabetologikum Speyer

Jeder Mensch ist einzigartig und verdient Zeit und Respekt. Ganz persönlich.


Dr. med. Sonja Bode

Routine ist Dr. med. Sonja Bode fremd. Immer wieder neu setzt sich die Internistin und Diabetologin damit auseinander, wie Menschen funktionieren – oder eben nicht. Mit der Hingabe einer Ärztin, die ihren Beruf so gerne wie bewusst ausübt. Das schätzen ihre Patienten.

Dr. med. Sonja Bode ist Ärztin aus Leidenschaft. Schema F gibt es nicht. Für sie ist es sehr wichtig, sich Zeit für ihre Patienten zu nehmen und auf jeden individuell einzugehen. Seit der ersten Famulatur im Studium fasziniert die gebürtige Schwäbin an der Diabetologie, Menschen mit Diabetes von Kopf bis Fuß und von Kindheit bis ins hohe Alter mit Empathie und fachlicher Kompetenz begleiten zu dürfen; den Menschen als Ganzes zu sehen und dennoch stets professionell auf dem aktuellsten wissenschaftlichen und technischen Stand beraten zu können. So engagiert sie sich besonders bei der Durchführung des Expertenworkshops der Praxis.

    Dr. med. Sonja Bodes berufliche Laufbahn

  • seit 07/2018

    Diabetologische Gemeinschaftspraxis Dr. med. Segiet, Dr. med. Bode

  • seit 01/2013

    eigener Kassensitz
    Gemeinschaftspraxis Dr. med. Segiet, Dr. med. Gleixner, Dr. med. Bode

  • 2012

    Weiterbildungsassistentin Diabetologie Ärztekammer in der Diabetologischen Schwerpunktpraxis Dres. Segiet und Gleixner, Speyer

  • 2011

    Fachärztin für Innere Medizin
    Diabetologin DDG

  • 2005-2011

    Assistenzärztin in der Medizinischen Klinik der Fürst Stirum Klinik Bruchsal (Prof. Dr. B. Kohler)

  • 2003-2004

    Praktisches Jahr in der Chirurgie am Kantonsspital Zug (Schweiz) sowie in der Anästhesie und Inneren Medizin am Klinikum Ludwigsburg

  • 1998-2004

    Studium der Humanmedizin an der Universität Heidelberg
    Famulaturen in Deutschland (Endokrinologie/Diabetologie, Gastroenterologie)
    Großbritannien (Innere Medizin) und
    Australien (Allgemeinmedizin)

  • 2002-2004

    Promotion über "Mycobacterium paratuberculosis bei Morbus Crohn"
    (veröffentlicht in GUT 12/2006) bei Prof. Schmidt, Chirugische Universitätsklinik Heidelberg